Aktion "Cool & Sicher!"

Die Aktion „Cool & Sicher!“ im Bezirk Oberbayern

Ertrinken ist eine der häufigsten Todesursachen bei Kindern.

Bei den 1-4 Jährigen sogar die Häufigste.

Dennoch wird diese Gefahr oft unterschätzt.

Die DLRG hat hierzu dank der Versicherungskammer Bayern und der Gesundheitsinitiative "Gesund.Leben.Bayern" des Bayerischen Staatsministeriums für Umwelt und Gesundheit eine Aufklärungskampagne „Cool & Sicher!“ ins Leben gerufen.  

Kern der Präventionskampagne ist die Vermittlung von Bade- und Eisregeln. Sie sollen durch interaktive Lerneinheiten spielerisch vermittelt und trainiert werden. Daneben finden sowohl Ausbildungen für Erzieher, Lehrer und Multiplikatoren der DLRG als auch Informations­veranstaltungen für Eltern statt. Denn wer die Bade- und Eisregeln kennt, kann nicht ertrinken!

Bade- und Eisregeltrainings

Bei der Aktion „Cool & Sicher!“ werden unterschiedliche Aktionen für diverse Zielgruppen in Kindergärten, Horten und Grundschulen angeboten.

Mit den Kindern werden Bade- und Eisregeltrainings durchgeführt, um über die Gefahren am, im und auf dem Wasser aufmerksam zu machen. D

ie Trainings sind an das individuelle Alter der Kinder angepasst.

Durchführen von Aktionen und Fragen

Haben Sie Interesse, eine der oben genannten Aktionen in Ihrer Einrichtung durchzuführen? Oder haben Sie weitere Fragen, Wünsche oder Anregungen (insbesondere zu Themen die wir hier nicht explizit angesprochen haben)? Dann wenden Sie sich bitte direkt an uns unter:

KiGa@bez-oberbayern.dlrg-jugend.de

Weitere Informationen

Besuchen Sie doch auch unsere beiden Seiten:

www.baderegeln.info oder www.eisregeln.info

Hier finden Sie weitere Informationen und unterstützende Materialien (z.B. Flyer und Plakate) zum Thema Wassersicherheit.

 

Was kann ich noch tun?

Der beste Schutz gegen Ertrinken: Schwimmen lernen!


Die verschiedenen Ortsverbände der DLRG bieten in Oberbayern Schwimmkurs für verschiedene Altersgruppen an. Des Weiteren werden regelmäßig Rettungs-schwimmkurse und Erste-Hilfe-Kurse durchgeführt. Leider stehen uns keine unbegrenzten Kapazitäten zur Verfügung. Sprechen Sie deshalb direkt mit einem Ortsverband vor Ort über die jeweiligen Möglichkeiten.

Angebote im Bezirk

Einen Überblick der Ortsverbände